Programm 2019

Mittwoch, 8. Mai 2019

17:45 Uhr
Große Branchenparty im Wöllrieder Hof mit Preisverleihung Vertriebs Award 2019

Donnerstag, 9. Mai 2019

09:00 Uhr
Registrierung
10:00 Uhr
Begrüßung und Ausblick mehr

Wie jedes Jahr gibt es auch auf den 6. Autovertriebstagen seitens der Redaktion »kfz-betrieb« einen Ausblick in Sachen markengebundener Autohandel der Zukunft. Unter dem Motto "Roadmap 2029: Morgen erfolgreich handeln!" stellt Chefredakteur Wolfgang Michel aktuelle Trends und Entwicklungen in der Automobilbranche vor. Denn von der Digitalisierung, wichtige Personalfragen, bis hin zur Elektromobilität, stellen sich unter anderem folgende Fragen: Wie mache ich mein Autohaus fit für die Zukunft? Worauf muss ich mich einstellen? Kurz gesagt: Was kommt, was bleibt, was geht? Antworten darauf gibt Wolfgang Michel im Rahmen seines Autovertriebstage-Eröffnungsvortrags.

Referent: Wolfgang Michel | Chefredakteur »kfz-betrieb« l
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Seit 2004 Chefredakteur »kfz-betrieb« Wochenjournal & Online, Vogel Business Media; 2001-2003: Stellvertretender Chefredakteur »kfz-betrieb«; 1999-2000: Leiter Ressort Technik Vogel Auto Medien (Titel: »kfz-betrieb«, autoFACHMANN, Automobil-Industrie und „automotive business international“), Vogel Auto Medien; 1991-1998: Technik-Redakteur »kfz-betrieb« Zeitung mit Magazin, Vogel Verlag und Druck

Themenblock 1

10:30 Uhr

10:30 Uhr | Neue Vertriebsmodelle
Herstelleransatz: "Vertriebsformate der Zukunft" mehr
Einige Automobilhersteller stellen ihre Vertriebsnetze in Deutschland um. Manche von ihnen verabschieden sich davon, überall von ihren Händlern die klassischen Autohäuser mit großen Ausstellungsflächen zu fordern. Vom klassischen Vollfunktionsbetrieb über reine Servicestandorte bis hin zu Shop- und Popuplösungen in Innenstadtlagen reicht die Palette der unterschiedlichen Betriebsformate, mit denen die Autobauer auf die veränderten Kaufgewohnheiten der Verbraucher reagieren. Auch der Handel muss sich die Frage stellen, ob die bisherigen Betriebsgrößen noch zeitgemäß sind und ob sich diese zukünftig noch amortisieren lassen. Dr. Carsten Oder, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBD), erläutert in seinem Vortrag, wie sich einer der größten Hersteller den aktuellen Herausforderungen stellt.
Referent: Dr. Carsten Oder | Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland

Dr. Carsten Oder ist seit April 2015 Vorsitzender der Geschäftsleitung des Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland. Zuvor leitete er als Vice President das Produktmarketing von Mercedes-Benz Pkw in Stuttgart und war Präsident & CEO von Mercedes-Benz in Portugal. Nach dem Studium der Elektrotechnik und der Promotion in Wirtschaftswissenschaften begann Carsten Oder seine Karriere bei Daimler in der Internationalen Nachwuchsgruppe und übernahm in der Folge Führungsaufgaben im Produktmanagement, Marketing und Vertrieb.

11:00 Uhr | Neue Vertriebsmodelle
Best-Practice: Probefahrten in 3D: Im Virtual-Reality-Store der Hessengarage ist das längst Realität. Ein reales Auto sucht man dort vergeblich. mehr
Die Hessengarage hat in einem großen Hanauer Einkaufszentrum einen Virtual Reality Store eröffnet: Die Besucher können dort spielerisch, mithilfe von stationären und mobilen Virtual-Reality-Systemen in die Ford-Modellwelt eintauchen. Die Zielgruppe sind experimentierfreudige, digital affinen Kaufinteressenten, die nicht mehr bereit sind, in ein Gewerbegebiet zu fahren. Die technische Basis stammt dabei nicht etwa vom Hersteller, sondern von der Agentur Autoactiva, die den Store gemeinsam mit der Autohausgruppe betreibt.
Referent: Leonhard Paul | Werbeagentur Autoactiva

Dipl. Kommunikationswirt Leonhard Paul, seit 27 Jahren Inhaber und Geschäftsführer der Autoactiva Werbeagentur GmbH mit zurzeit 25 Mitarbeitern. Seit 20 Jahren Inhaber und Geschäftsführer der Kfz-Netzwerk GmbH Personalvermittlung, spezialisiert auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften für den Automobilhandel.

11:15 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Ausstellung

Themenblock 2

11:45 Uhr

11:45 Uhr |Arbeitgebermarke:
So polieren Sie Ihr Image auf Hochglanz und gewinnen die Besten! mehr
Junge Talente können sich ihren Arbeitgeber mittlerweile nach eigenen Wünschen aussuchen. Geld alleine spielt für sie nicht mehr die entscheidende Rolle: Ein Autohaus muss eine Arbeitgeber-Marke entwickeln, die Vertrauen und Bindung schafft. Eine Marke, die eine Story erzählt, mit der sich die Kandidaten identifizieren wollen. Wie das konkret geht, erklärt Jens Puchert von der Digitalagentur Multivisio anhand verschiedener Praxisbeispiele. Das Besondere: Er nimmt dabei die Perspektive der Kandidaten ein.
Referent: Jens Puchert | MULTIVISIO - DIGITALES ERLEBEN

Jens Puchert ist Geschäftsführer und Gesellschafter der Digital-Agentur MULTIVISIO GmbH in Frankfurt/M. Neben dem Aufbau der Agentur Anfang der 90er Jahre, hat er ein Abendstudium als Marketing Kommunikations-Wirt abgeschlossen. Viel Erfahrung hat er gesammelt in umfangreichen Ecommerce-Projekten für Conrad, C&A, Otto oder Ernsting’s family.
Heute ist die Agentur spezialisiert auf die Beratung und Umsetzung von Projekten im Beziehungsmanagement von Unternehmen zu deren Zielgruppen im digitalen Marketing mit dem Schwerpunkt Employer Branding. Jens Puchert und sein Team beraten und betreuen Kunden wie DERPART, Daimler Financialservices, ING DiBa, Lufthansa City Center, STADA u.a.
Maßgeschneiderte Konzepte und Umsetzungen, die Zielgruppe im Fokus, das LUST-Prinzip als roten Faden, Vorträge im Online-Marketing und Partner/Dienstleister für die Kunden, sind die Themen, die Jens Puchert seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert.

12:15 Uhr |Arbeitgebermarke:
Wer die besten Arbeitnehmer gewinnen und halten will, muss sich als bester Arbeitgeber präsentieren mehr

Wer ausschließlich Leistungsträger als Arbeitnehmer haben will, muss auch als Arbeitgeber Außergewöhnliches leisten: Frank Levy, Geschäftsführer des Düsseldorfer Toyota- und Lexus-Autohausgruppe Levy, schildert anhand zahlreicher Beispiele, wie er es geschafft hat, gleich mehrere renommierte Auszeichnungen als Top-Arbeitgeber im Mittelstand zu ergattern. Haben Sie beispielsweise schon mal darüber nachgedacht, Mitarbeitern, die aus dem Urlaub zurückkommen eine Tafel Schokolade mit der handgeschriebenen Botschaft: „Schön dass Du da wieder da bist!“,  zu überreichen oder die Mitarbeiter zum Herzlichkeitslunch einzuladen?

Referent: Frank Levy | Auto Levy GmbH & Co. KG

Der Geschäftsführer der Düsseldorfer Toyota- und Lexus-Autohausgruppe Auto Levy mit fünf Standorten in Düsseldorf, Köln, Frechen und Euskirchen hat sich auf die Fahne geschrieben, das beste Autohaus der Stadt zu werden. Seit Januar 2018 ist Frank Levy Präsident des Toyota-Händlerverbands.

Themenblock 3

12:30 Uhr

12:30 Uhr | Autohaus-Unternehmer-Ausblick:
Ist es mit der Ladesäule wirklich schon getan?
Reicht das aus, um im Geschäft mit E-Autos punkten zu können? Was brauche ich zukünftig und was kostet mich das? mehr
Die Hersteller bringen zunehmend E-Modelle auf den Markt. Damit verändern sich auch die Rahmenbedingungen für die Händler, die ihre Betriebe den neuen Gegebenheiten anpassen müssen. Hersteller und Kunden erwarten, dass die Händler ausreichende Ladekapazitäten zur Verfügung stellen können. Doch was bedeutet das baulich für die Betriebe. Welche technischen und baulichen Voraussetzungen muss ein Händler dafür schaffen? Welche Kosten kommen auf ihn zu und wie kann sich solch eine Investition amortisieren? Gibt es Fördermaßnahmen, die dem Händler die Investition erleichtern und macht es Sinn, mit regionalen Versorgungsunternehmen zu kooperieren?
Referent: Jürgen Papadopoulos  | Papadopoulos Associates GmbH

Jürgen Papadopoulos, Inhaber der Papadopoulos Group, ist seit 1990 in der Entwicklung und Umsetzung von Vertriebsnetz Lösungen für den Automobilhandel tätig. Als einer der wegweisenden Spezialisten ist er dabei für die Automobilindustrie ebenso tätig wie für den Automobilhandel und kennt somit beide Seiten der Vertriebsaufgaben aus der Praxis.

13:00 Uhr |E-Mobilität
Best-Practice: Die E-Mobilität aus der Sicht eines Renault-Händlers mehr

Die Carunion startete bereits vor Jahren mit dem Geschäft mit E-Fahrzeugen und richtete die Betriebe entsprechend aus. Fritz Henze und Prof. Horst-Richard Jekel erläutern, worauf es ankam, wo das Unternehmen hinsichtlich der E-Mobilität heute steht und worauf sich der Automobilhandel aus ihrer persönlichen Sicht zukünftig einstellen muss.

Referent: Fritz Henze | CarUnion GmbH Hannover/Leipzig

CarUnion GmbH Hannover/Leipzig

Referent: Prof. Horst-Richard Jekel | SPPC Group Strategie & Vertrieb

„Horst-Richard Jekel ist Experte für strategisches und emotionales Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Zusätzlich ist er Interimsmanager und Projektleiter im Vertrieb und Marketing, sowie Coach und Trainer von Führungskräften in internationalen Change-Projekten mit Schwerpunkt interne und externe Kommunikation. Er ist Berater für Unternehmens-, Marketing- und Vertriebsstrategien.“

13:15 Uhr
Mittagspause und Besuch der Ausstellung

Themenblock 4

14:15 Uhr

14:15 Uhr | Auto-Abos:
Heute Kombi, morgen SUV – bei Volvo ist das rein digitale Fahrzeug-Abo schon Realität mehr

Weltweit will der schwedische Hersteller bis zum Jahr 2025 die Hälfte seiner Fahrzeuge über sein digitales Rundum-sorglos-Abomodell „Care-by-Volvo“ vermarkten. In Deutschland ist es seit Ende 2018 möglich, alle Volvo-Modellreihen für einen flexiblen Zeitraum über eine App zu abonnieren.  In der Monatsrate inkludiert sind dabei sämtliche Betriebskosten – von der Versicherung bis zu den Winterreifen. Volvo-Deutschland-Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie der Handel in dieses Angebot eingebunden ist, welche Kunden sich dafür entscheiden und welche Entwicklungsperspektiven es bietet.

Referent: Thomas Bauch | Volvo Car Germany

Thomas Bauch (56) ist seit Februar 2014 Geschäftsführer der Volvo Car Germany GmbH (Köln). Er hat 30 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie, verantortete vor seinem Eintritt bei der schwedischen Premiummarke verschiedene nationale und internationale Führungspositionen u.a. bei General Motors, Peugeot und einem Automobilzulieferer.

14:45 Uhr | Auto-Abos
Best-Practice: Abomodell eines Händlers mehr
Autos flexibel abonnieren statt kaufen: Die Autohaus-Gruppe Spindler (Audi, Skoda, VW) mit Hauptsitz in Würzburg geht seit dem vergangenen Jahr neue Wege im Vertrieb und bietet Kunden Fahrzeuge auch im Abonnement an. Onlinenutzer können bei den Mainfranken Abo-Pakete mit Mindestlaufzeiten zwischen einem und sechs Monaten buchen. Im Preis enthalten sind die Fahrzeuge mit der vereinbarten Laufleistung, die Steuer, Zulassungsgebühren, Versicherung, Wartungs-, Instandhaltungs- Verschleißreparaturkosten sowie saisonale Bereifung. Spindler mobilisiert mit dem Vertriebskonzept Teile seines Gebrauchtwagenbestandes. Auf den Autovertriebstagen berichtet die Gruppe über Ihre Erfahrungen in Sachen Fahrzeugabonnement.
Referent: Markus Guthan | Autohaus Gruppe Spindler

Okt. 2009 - Sept. 2012:
Duales Studium (DHBW) bei Sparkasse Ulm, Fachrichtung BWL Bank
Okt. 2012- März 2014:
Sparkasse Ulm, Privatkundenberater sowie Trainee Firmen- und Gewerbekunden
April 2014 - Feb. 2017:
AH Spindler Kitzingen, Zertifizierter Verkaufsberater Volkswagen Pkw Neuwagen
März 2017 - Aug. 2017:
Renault Deutschland AG, Gebietsleiter Firmenkunden
Sept. 2017 - jetzt:
AH Spindler Kitzingen, Teamleiter Volkswagen Pkw

15:00 Uhr | Auto-Abos
Best-Practice: Auto-Abos als Händler in Eigenregie anbieten mehr
Auto-Abos kommen in Mode. Hersteller wie Volvo, Porsche oder Daimler setzen eigene Programme dafür auf. Doch ein Baustein fehlt fast immer: Der Autohändler. Das Stuttgarter Start-up „Vive la Car“ will das ändern. Die Macher versprechen: Mit unserem Angebot kann der Fahrzeugbestand des Händlers im Abo-Modell mobil gemacht werden. Dies ist ein zusätzlicher Absatzkanal und die Plattform ermöglicht es dem Markenhändler kostenlos am wachsenden Markt für Auto-Abos zu partizipieren. Welche Chancen dies für Händler eröffnet, zeigt Vive-la-Car-Verkaufsleiterin Florine von Caprivi bei den Autovertriebstagen 2019 auf.
Referent: Florine von Caprivi | ViveLaCar.com GmbH

Florine von Caprivi hat Wirtschaftswissenschaften studiert und zuvor zwei kaufmännische Ausbildungen im Bereich Marketingkommunikation und Veranstaltung absolviert. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Management von Unternehmen, Geschäftsbereichen und Projekten. Florine von Caprivi hat die vitaliberty GmbH, MOOVE GmbH und Allianz OrtungsService GmbH erfolgreich mitaufgebaut und war zuvor als Unternehmensberaterin eine geschätzte Ansprechpartnerin in Vertriebs-und Marketingfragen unter anderem für die Commerzbank, Vitaphone, Automobilclub von Deutschland e.V und die Allianz AG. Speziell klassische Geschäftsmodelle zu digitalisieren haben es ihr angetan. Heute verantwortet Florine von Caprivi als CSO die Qualität und Entwicklung des strategischen und operativen Gesamtvertriebs beim Startup Vive la Car.

15:15 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
15:45 Uhr
Keynote
Herausforderung Zukunft: Souveräne Führung im Chaos! mehr
Selten zuvor war die Automobilbranche so vielen und komplexen Herausforderungen ausgeliefert wie im Moment. In einer immer stärker durch Verunsicherung geprägten Zeit reichen ein paar Führungstechniken, irgendwann gehörte Pauschalrezepte oder gar persönliche Instinkte und Eigenschaften nicht mehr aus. Dies greift Dr. Thomas Doell in seinem Keynote-Vortrag auf. Schließlich seien in einer VUKA-Welt (verändererlich/unsicher/komplex/ambivalent) eindimensionale Allgemeinplätze nicht mehr sinnvoll. Er geht davon aus: dass Führungskräfte im Vertrieb in den nächsten Jahren mehr und mehr die Fähigkeit brauchen, ihre Mitarbeiter in unterschiedlichsten Situationen souverän so zu führen, dass diese ihr maximales Potenzial entfalten können. Nur diejenigen Unternehmen werden morgen und in der Zukunft erfolgreich sein, die es heute verstehen, die personellen Ressourcen optimal zu nutzen.

Stichworte dazu sind: 
  • Zusammenhänge und Voraussetzungen der erfolgreichen Führungspraxis von morgen neu sehen
  • Alte Ansätze im Bereich der menschlichen- und Unternehmenserfolge grundsätzlich überdenken
  • Katalysatoren und Transformatoren für Ihre Entwicklungsziele erhalten
  • Den Lean-Gedanken im Bereich Führung als äußerst effektiv interpretieren
  • Mit Ihren Mitarbeitern Potentiale entdecken und entfalten
Referent: Dr. Thomas Doell | TEAM THOMAS DOELL GmbH

Thomas Doell begleitet seit mehr als 25 Jahren konzeptionell und strategisch mittelständische Unternehmen und Großkonzerne erfolgreich.
Als ausgewiesener Spezialist für Persönlichkeitsentwicklung und Scouting®

Fränkischer Bauernsohn, liebt Natur und Sport (Marathonläufer)
2 erwachsene Kinder
Studium der Theologie und Philosophie
Spitzenverkäufer in der Möbelbranche
30 Jahre Organisationsentwickler und Erfolgsscout mit seinem Team Thomas Doell (www.team-doell.com)
Trainer und Entwickler nationaler und internationaler Führungskräfte, Verkäufer und Unternehmen
Impulsgeber und Inspirator als Speaker
Autor von 7 Sachbüchern im Bereich Potentialentfaltung (aktuell erschienen: Life Spirit - Impulse für ein starkes Leben)

16:30 Uhr
Abschluss und Ende der Autovertriebstage 2019

Unsere Premium-Partner

Unsere Partner